Fotos 2013/2

Viola von der Laubenhaid - genannt Suzie, Dezember 2013

    Alle Jahre wieder: Merry Christmas wünschen die Greens.

Xenius-Moritz von der Laubenhaid, Dezember 2013

Winnie von der Laubenhaid, Dezember 2013

    ... Winnie sowie ihr Frauchen und Herrchen wünschen allen Zwei- und Vierbeinern, denen von der Laubenhaid, ein gesundes
    und fröhliches Weihnachtsfest. Einen Guten Rutsch ins Jahr 2014 !

Wito von der Laubenhaid, Dezember 2013

    ... Wito und Familie wünschen allen Laubenhaidern frohe, gesegnete Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2014!

Viola von der Laubenhaid - genannt Suzie - “Kuscheln im Advent”, Dezember 2013

Xera von der Laubenhaid, Dezember 2013

    ... mit ihrer Freundin Candy aus dem Junghundekurs beim Toben in den Isarauen

Voodoo-Veith und Uschi von der Laubenhaid, Dezember 2013

 

 

 

 

 

 

Teri von der Laubenhaid, November 2013

Valenzia von der Laubenhaid - genannt Pepper, November 2013

Wendy von der Laubenhaid, November 2013

    Anhaltendes und drangvolles Stellen und Verbellen :-)

Valentino von der Laubenhaid, November 2013

Wajima Caillou von der Laubenhaid, 10 Monate alt, November 2013

     

Winnie von der Laubenhaid, November 2013

    Das Leben ist schön!

 

Xenophon - gennant Schnüffel - v.d. Laubenhaid in Italien, November 2013

Charka macht Urlaub in Oberbayern, November 2013

     

Xera - gennant Mira - v.d. Laubenhaid, Oktober 2013

Xoe-Hexe v.d. Laubenhaid war beim Fotograf, Oktober 2013

Winnie von der Laubenhaid, Oktober 2013

Xi v.d. Laubenhaid, Oktober 2013

Vince-Velix v.d. Laubenhaid, Oktober 2013

Charka macht Urlaub in Usedom, Oktober 2013

    im Tierpark in Wolgast - hallo - wer wohnt denn da?

Xarlotta von der Laubenhaid, Oktober 2013

    Wo bleibt mein Futter???

    Träume süß ...

    Zwei Kumpel

Wanja-Wassily und Oberon von der Laubenhaid, Oktober 2013

Wajima Caillou von der Laubenhaid, Urlaub in den Dolomiten, Oktober 2013

     

    Über dem Nebelmeer

    Der Kampf mit der bösen Wurzel

    Sesselliftfahrt

Xenius-Moritz von der Laubenhaid, September 2013

    “Sonnenuntergang”

Treffen in der Schweiz, September 2013

    “Max und Moritz” - nein Caillou und Moritz - Wajima Caillou und Xenius-Moritz von der Laubenhaid treffen sich in der Schweiz ...

     

     

Nathan von der Laubenhaid, September 2013

    Unser Nathan ist nun 12 Jahre alt und bis auf „altersbedingte“ Kleinigkeiten fit und fröhlich.
    Schwimmen und Fußball sind seine große Leidenschaft.
    Gestern waren wir mit Nathan beim Fotoshooting und, was soll man sagen, Nathan sieht spitze aus.
    Die Frage nach Germanys next Topmodel dürfte mit diesen Bildern beantwortet sein...

Winnie von der Laubenhaid - “frisch getrimmt!”, September 2013

     

     

Viola von der Laubenhaid - genannt Suzie - sendet auch Urlaubsgrüße aus Cornwall, September 2013

     

Wajima Caillou von der Laubenhaid, Trainingsfotos, September 2013

     

     

Vevina von der Laubenhaid, Urlaubsgrüße aus Dänemark, September 2013

    Natürlich war sie immer hellwach dabei.
 Der entgeht nix!

Winnie von der Laubenhaid im Urlaub, September 2013

    Hallo Ihr lieben Laubenhaider,

    die kleine Winnie grüßt Euch alle vielmals. Ich hatte zusammen mit Frauchen und Herrchen einen tollen Urlaub.
    Wir waren am "Plauer See" und das Wetter war prima. Jeden Tag durfte ich im See rumspringen und schwimmen.
    Das hat vielleicht Spaß gemacht. Wir waren im Wald sehr viel unterwegs (auch mit Leine los!) und hier gab es enorm
    viele interessante Gerüche zu erschnüffeln. Und noch was Cooles: In dieser Gegend gibt es angenehm weichen
    Boden (Sand) und da konnte ich in Kürze tiefe Gruben buddeln. Herrchen hat dann aber geschimpft, denn er meinte,
    dass in die vielen Löcher Leute reinfallen könnten. Das glaubte ich nicht und habe einfach weiter gemacht.
    Ich kann Euch auch verraten, dass ich einige Hundebekanntschaften gemacht habe. Die meisten haben aber beim
    Spiel nicht lange durchgehalten. Nur ein netter Rüde wollte mir nicht mehr von der Seite weichen, war scharf auf mich.
    Aber nicht mein Fall. Der kam nicht mit ins Wasser baden, blieb immer am Ufer stehen, dieser Schisser.
    So, mein Herrchen hat freundlicherweise paar Fotos angehängt. Kommende Woche will er mit mir zum Friseur.
    Ich würde ungepflegt aussehen, meint er. Frauchen hingegen findet mich so süß!

    Viele liebe Grüße von wieder zu Hause
    Winnie, Frauchen + Herrchen

     

     

 

Xeo von der Laubenhaid, September 2013

     Was macht denn das Mädchen da?

    Liebe Laubenhaider, 

    viele Grüße aus meiner neuen Heimat sendet Euch Euer Xeo. 

    Nun lebe ich schon einen ganzen Monat hier bei meiner neuen Familie und ich habe mich schon gut eingelebt:
    Meine Leute zeigen mir jeden Tag ein kleines Stück ihrer Welt. Auf diese Weise habe ich schon Kinder, Omis, Opis, Hasen,
    Alpakas, Traktoren, Pferdekutschen, Innenstadttrubel, laut mähende Schafe, staunende Ziegen, Esel, Hühner, Rehe, Tauben,
    ein lautes Feuerwerk, Züge, Straßenbahnen, einen Fahrstuhl, komisch riechende Leute, Opernmusik, einen Hüpfball, Kinderwagen,
    Roller, freundliche Verkäuferinnen, frei laufende Nachbarn mit großem Hut und vieles mehr kennengelernt.
    Das macht mir großen Spaß und ich bin ganz eifrig bei der Sache. Ich würde immer lieber viel länger bleiben, aber da sind meine Leute streng.
    Sie sagen, ein Welpe müsste sich ausruhen, um zu wachsen. Pah, wenn die wüssten... Naja gut, ich gebe zu, auf der Rückfahrt schlafe
    ich immer ganz tief und fest und träume, dass all die neuen Tiere meine Freunde werden. Außer das Viech mit dem riesigen Geweih,
    das ist mir ein bisschen zu groß.
    Ein richtiges Vorbild habe ich auch schon: meinen großen Halbbruder und besten Freund Vico von der Laubenhaid !
    Erst ahnte ich ja gar nicht, dass ich so einen tollen Bruder hier ganz in meiner Nähe habe. Als wir wie “alte” Freunde durch
    sein Revier gestromert sind, wusste ich, dass ich mal so werden will wie er, wenn ich groß bin.
    Damit daraus auch etwas wird, wurden mein Frauchen und ich am nächsten Tag gleich eingeschult. Bei meinem Frauchen war das auch Zeit,
    finde ich. Ich hab nun eine Menge toller Klassenkameraden und wir lernen ganz viel. Nach dem Unterricht müssen mein Frauchen und
    ich immer ganz dringend einen langen zufriedenen Mittagsschlaf halten, so erschöpft sind wir.
    Morgens gehen mein Herrchen und ich nun in eine Kanzlei. Unser Urlaub ist zu Ende, hat er gesagt. Bald übernehme ich sicher meine
    eigenen Mandate (Jagdrecht wäre etwas für mich), nur mein Herrchen weiß davon noch nichts...
    Auch mein Zuhause gefällt mir sehr gut. Außer die kleinen Wurzelstücken, die frech aus dem Rasen hervorlugen - die ärgern mich.
    Daran muss ich noch arbeiten...
    Meine Leute haben komische Knöpfe an ihren Möbeln. Ich hab versucht, das für sie zu regeln: ganz schnell und absolut kostenlos.
    Aber das wollen sie nicht, haben sie gesagt. Versteht einer die Frau(ch)en...
    Ich habe auch schon gelernt, dass
    - ich nicht auf die Couch steigen darf,
    - Stühle nicht anknabbern soll,
    - die 2 netten Hasen im Gartengehehe nicht besuchen darf,
    - nachts wenn alle schlafen und beim Autofahren ganz leise sein kann,
    - man am tollsten begrüßt und gekuschelt wird, wenn man brav sitzt,
    - meine Leute sich keine neuen Schuhe kaufen, sondern ihre behalten wollen, und
    - ich mich nicht fürchten muss, wenn meine Menschen mal kurz weggehen, ohne mich mitzunehmen. Stellt Euch vor, sie kommen immer wieder.
    Das Mädchen, das hier wohnt, übt mit mir ganz tolle Sachen. Ab und zu geben wir dann eine kleine Vorstellung. Am Ende verbeugt sich
    das Mädchen (Wann bringt sie mir endlich bei, wie das geht?) und die Zuschauer – das sind mein Herrchen und mein Frauchen - klatschen und
    jubeln ganz laut. Da bin ich mächtig stolz.
    Ich habe schöne Spielsachen bekommen, wahrscheinlich war gerade Weihnachten, als ich hier eingezogen bin. Die Sachen sind in einer Kiste
    und ab und zu gehen wir in den Garten und holen sie heraus. Am liebsten stecke ich meinen Kopf in einen Buddeleimer, tobe damit wie wild
    herum oder trage meinen Schatz ganz stolz durch die Gegend. Meine Leute lachen beim Spielen mit mir immer ganz doll. Das spornt mich an,
    noch mehr Quatsch zu machen. Wenn die wüssten, was ich noch alles auf Lager habe...
    Nur eines ist wirklich komisch hier: Dass Frauchen manchmal Herrchens Bademantel trägt, kann ich nicht akzeptieren. Dann beiß ich mit
    Karacho in den Mantel hinein, Ordnung muss schließlich sein. Auch seine Hausschuhe zieht sie an, wenn ich ihre heimlich weggeschleppt habe.
    Das muss ich ihr noch abgewöhnen.
    Naja, und mein armes Frauchen leidet wahrscheinlich an einer schweren Feinwäscheallergie. Einmal als ich mich auf den herrlich samtigen
     Berg aus Feinwäsche gestürzt habe, wurde sie richtig grantig. Das war vielleicht schade. 

    Meine lieben Laubenhaider,
    kommt mich doch mal besuchen und schaut, wir gut es mir hier geht. Bis dahin krieg ich das Wurzelchaos im Garten schon in den Griff. Und den Bademantel zieht Frauchen bei Besuch nie an, habt keine Sorge.  

    Alles Liebe sendet Euch
    Euer Xeo

    Staunende Ziege ... 

Xera von der Laubenhaid - genannt Mira, September 2013

    Mira hilft eifrig beim Gartenarbeiten... Sie hat in der Garage eine Küchenrolle gefunden, die noch auf Hundenasenhöhe lag.
    “Ballett mit Tüchern”, als sie schwungvoll über die Äste gelaufen ist!

    Wasserballett ist vielleicht auch was für mich?

Xenius-Moritz von der Laubenhaid, August 2013

Wito-Werron von der Laubenhaid, August 2013

Wito sendet Urlaubsgrüße ....

    Hallo Ihr Lieben,

    herzliche Urlaubsgrüße aus dem Bayerischen Wald sendet Euch Wito.
    Das Urlaub so was Tolles ist, hätt` ich nicht gedacht! Ich wußte schon einige Tage vorher, dass da was kommen würde.
    Jeder sprach nur vom "Urlaub" und Frauchen packte Unmengen in Koffern. Das wollte ich mir nicht entgehen lassen.
    So schnell konnten meine Zweibeiner nicht schauen, sprang ich in den Kofferraum um ja dabei zu sein... 

    Und da waren wir! Herrlich! Überall roch es so gut! So viele Zwei- und Vierbeiner hatte ich noch nie gesehen!
    Frauchen ermahnte mich noch und sagte ich solle mich anständig benehmen! Natürlich zeigte ich mich von meiner "Schokoladenseite".
    Im Restaurant und Hotel war ich brav und viele Leute sagten, dass ich ein so toller und vorbildlicher Airedale-Rüde sei!
    Da waren Frauchen und Herrchen natürlich sehr stolz auf mich! (Auch meine Ohren fanden alle süß!) 

    Ich war übrigens nicht der einzigste Airedale. Wir trafen dort Diego "von Allegra". Nach seinem anfänglichen Gebrumme, verstanden wir uns aber ganz gut...

    So wie ihr seht, war mein erster Urlaub ein voller Erfolg. Auf alle Fälle bin ich nächstes Mal wieder mit von der Partie...

    Es grüßt Euch,
    Euer Wito-Werron mit Familie

     

     

Xarlotta von der Laubenhaid, August 2013

Wirbelwind Xarlotta schickt Foto-Grüße ....

     

Xenophon von der Laubenhaid - genannt Schnüffel - in Aktion, August 2013

     

Wendy von der Laubenhaid - Urlaub in Österreich, August 2013

    Wendy auf der Karalm, der Bräualm im Tal der Geier, der Palfneralm, der Hochalm, und am Talschluss Kolm Saigurn auf der Durchgangsalm,
    außerdem dort im Rauriser Urwald. Sie ist fröhlich Seilbahn gefahren (siehe Bild) und hat den Hundeswimmingpool mehrmals benutzt,
    während aussen herum Besitzer verzweifelt versuchten, ihren Hunden das Schwimmen schmackhaft zu machen.
    Eva, Wendy und Jürgen und natürlich waren Xiro und Rifka auch mit von der Partie