B-Wurf

04.05.2017
Wir sind heute 8 Wochen alt und “reif” für die große, weite Welt da draussen. Achtung wir kommen :-)!
Ab morgen gehen die ersten von uns in ihre neuen Familien, wir sind schon sehr gespannt, was uns erwartet. Nur unsere Schwester “Bohne” darf im Laubenhaid-Rudel bleiben ....
Liebe Zwi-Wis, alles Gute für Euch und Eure Zwiebeiner!

Baldur Balu

Bardu-Leo Beany

Bohne Bowie

Brezel Buba-Lotte

01.05.2017
Sind wir nicht hübsch?
Wir sind jetzt richtige kleine Airedales!

Rosa

Rot

Silber / Schwarz

Orange / Lila

Hellgrün

Hellblau

Dunkelgrün

Dunkelblau

30.04.2017
Heute scheint endlich mal wieder die Sonne!
Da hat Frauchen uns das Bällebad rausgestellt und uns richtig müde-getobt. Alle Actionbilder auf unserem Blog unter
http://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=2853&preview=true ...
Denn heute steht noch ein Friseurtermin bei Frauchen Hiltrud auf dem Programm - und da hat sie uns lieber schläfrig :-) - das “Ergebnis in Bildern” seht ihr dann morgen hier!

 

 

28.04.2017
Hallo ich bin’s, Frau Rosa!
Heute haben wir mit Zwiebel und Wookiee im großen Garten getobt und sie haben ganz nett mit uns gespielt. Die Fotos findet ihr ohne viele Worte - da selbsterklärend - auf unserem Blog:
http://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=2853&preview=true

26.04.2017
Heute war wieder ein besserer Tag.
Leider hat es den ganzen Tag viel geregnet und Frauchen hatte Mühe, uns “trocken” zu beschäftigen. Natürlich haben wir trotzdem unsere Morgenrunde durch den großen Garten gedreht. Unser weiches Babyfell ist zwar noch nicht sehr regentauglich, aber was macht schon so ein bißchen Wasser, schließlich sind wir Airedales ! Nach der Gartenrunde ist Frauchen mit uns in den Holzschuppen gegangen, dort war es trocken und wir konnten ihr beim Brennholz machen und Pappkartons-Zerkleinern helfen. Darin sind wir richtig gut und zu Höchstform aufgelaufen. Das war ein Gerenne und Gezerre .... und dann haben wir auch noch den Sägespänehaufen entdeckt. Rein, raus, durch, wir sind richtig herum gefetzt und haben uns gar nicht mehr beruhigen können. Na und was glaubt Ihr, wie wir dann ausgesehen haben? Regennasses Fell und Sägespäne? Na klar, wie panierte Schnitzel!
Am Abend, als Herrchen endlich nach hause kam, hat er auch noch ein tolles Spiel mit uns gespielt. Er nannte es “Babyschutzdienst”. Er hat sich lustig verkleidet, eine Babybeißwurst in der einen Hand - mit der wir nach Herzenslust zerren konnten - und einen lauten Klapperstock in der anderen Hand - den wir natürlich auch unbedingt haben wollten ..... so sind wir alle neun durch den Garten getollt und hatten jede Menge Spaß miteinander! Das war richtig klasse!

Ach ja, nur noch zur Info: Frau Orange ist jetzt Frau Lila und Frau Silber Frau Schwarz ....

25.04.2017
Heute war ein sehr trauriger Tag. Unser Opa Ron ist nicht mehr bei uns, hat Frauchen gesagt. Die Zweibeiner waren alle sehr niedergeschlagen und brauchten dringend Trost. Wir haben ausgiebig mit ihnen gekuschelt und nicht so dolle an ihnen geknabbert, wie wir das sonst gewöhnlich tun ....

24.04.2017
Wir müssen Euch eben erzählen, wir haben etwas Tolles gemacht! Weil wir so gut auf Frauchen hören, hat sie uns versprochen, dass wir zusammen in den Wald fahren und spazieren gehen. Wald? Spazieren gehen? Was das wohl heißen mag? Nun ja, bis jetzt hat alles mit ihr Spaß gemacht, wir machen mal mit. Zuerst haben sie uns in die Box ins Auto getragen. Da wir alle zusammen in eine Box passen, war das Autofahren gar nicht schlimm. Wir haben es brav und ohne zu jammern sogar genossen. Hat ja auch nicht lange gedauert.

Und beim Aussteigen wussten wir, was Frauchen mit “Wald” meint. Es war spitze. Wir konnten rennen, toben, haben viele interessante Sachen gefunden und sind immer sofort gekommen, wenn sie uns gerufen haben. Die Männer hat Frauchen nämlich zur Unterstützung mitgenommen. So haben wir unseren ersten Spaziergang absolviert - und weil wir so brav mitgemacht haben, dürfen wir das jetzt öfters machen!

Am Ende des Spaziergangs haben sie uns dann wieder in die Box gesetzt und nach Hause gefahren. Wir müssen gestehen, wir waren durch die vielen neuen Eindrücke extrem müde, die ersten von uns sind schon auf der Rückfahrt tief und fest eingemoggelt :-) ....

 

Daheim sind wir dann auch sofort ins Bett und haben vom “Wald” geträumt.

Alle Fotos von unserem Spaziergang findet ihr auf dem Blog unter:
http://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=2853&preview=true

23.04.2017
Wir hatten am Wochenende wieder sehr, sehr viel Besuch. Das ist immer lustig, aber auch sehr anstrengend! Am Sonntag Abend waren wir dann froh, als Frauchen zum Kuscheln kam und wir sind ausnahmsweise sofort und ohne Widerworte bei ihr eingeschlafen ...

... und als sie sich dann weggeschlichen hat, haben wir es nicht mal gemerkt,
das ist uns noch nie passiert!

20.04.2017

Heute müssen wir wieder einmal berichten, was es Neues gibt! Wir sind 6 Wochen alt und zur Feier des Tages durften wir heute zum ersten Mal mit Frauchen und Jan einen Ausflug in den großen Garten machen ...

... es gab ganz viel Interessantes zu entdecken. Wir sind gerannt und gefetzt, durchs Gras gewuselt, haben den Blätterhaufen durchwühlt, versucht, Bäume zu “fällen”, haben mit Jan Fangen gespielt und mit Frauchen das “Komm”-Spiel geübt: wenn sie uns ruft, müssen wir ganz schnell zu ihr laufen. Das ist lustig, weil sie freut sich dann sehr mit uns, knuddelt uns und dann dürfen wir auch schon wieder loslaufen, um neuen Unfug auszuhecken.

Aber wir sind nicht nur bewegungshungrig und neugierig, sondern auch sehr fleißig.
Wenn Frauchen zum Saubermachen zu uns kommt, helfen wir ihr nach Kräften, damit es “schneller” geht. Wir versuchen uns im Staubsaugen und Wischen und unterstützen sie beim Bettenmachen, wenn sie unsere Tücher ausschüttelt.

Und da es hier nur eine kleine Auswahl Fotos gibt, um unseren Tätigkeitsbericht zu bebildern,
findet ihr wie immer alle Actionfotos auf unserem Blog unter
http://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=2853&preview=true

16.04.2017
Zur Zeit geht es recht turbulent und lustig bei uns zu, jeden Tag kommen uns Zweibeiner besuchen und unsere neuen Familien haben wir auch schon fast alle kennengelernt.
Das Voting aller ist natürlich eindeutig, wir sind einfach “putzig”!

Klar sind wir. Wir ziehen ja auch alle Register:

Wir präsentieren unsere Spielsachen  ...

Hängen uns in Hosenbeine, Jacken, Schnürsenkel und unsere Babybeißwurst:

Und unsere Essmanieren finden die Besucher “lustig” - noch :-):

Außerdem hat Frauchen und Herrchen mit uns “Katzenklappe laufen” geübt. Wir können das jetzt alle richtig gut und sicher, so dass wir immer ins warme Häuschen zurück finden und nun den ganzen Tag über draußen bleiben dürfen. Und das ist auch gut so, denn im Wohnzimmer ist es uns inzwischen zu langweilig .... Trotzdem holt uns Frauchen nachts noch immer zum Schlafen rein. Nach unserer letzten Mahlzeit fallen wir dann todmüde ins “Bett”und schlafen brav durch, bis sie uns für die Morgentoilette wieder in unseren Garten setzt und uns das Frühstück serviert.

weitere Fotos findet Ihr wieder auf userem Blog unter:
http://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=2853&preview=true

11.04.2017
Heute Nacht haben wir wie die Großen zum ersten Mal brav durchgeschlafen. Am morgen hatten wir dann aber mächtig Hunger und haben den Grießbrei noch schneller als gewöhnlich verschlungen. Nach unserem Morgenschlaf hat uns dann Frauchen wieder raus in unseren Garten gebracht. Dort dürfen wir jetzt tagsüber bleiben und sie gibt uns immer neue, spannende Spielsachen, so dass es nie langweilig wird. Ständig gibt es Neues zu entdecken:

Wer bist denn Du?

... egal, komm mit!

Und wir können schon viele wichtige Dinge:

Schnürsenkel öffnen

schnell kommen, wenn Frauchen ruft

weitere Fotos unter: http://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=2853&preview=true

Wir bekommen jetzt auch vier Mahlzeiten über den Tag verteilt. Zwiebel lässt uns dann nur noch zum Nachtisch trinken, und das können wir jetzt auch schon wie die Großen im Stehen! Da wir jetzt alle unsere Zähnchen haben, hat uns Frauchen gestern auch schon einmal Trockenfutter gegeben. Zuerst war es gar nicht so einfach, die kleinen Kügelchen mit unseren Zähnen klein zu bekommen, aber nach einigem Versuch und Irrtum glückt es jetzt ganz gut. So gibt es morgens Grießbrei, mittags und nachmittags Fleisch und Flocken und abends Fertigfutter ....

10.04.2017
Heute gibt es nur einen kurzen “Bildergruß aus der Wurfkiste” auf unserem Blog.
http://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=2853&preview=true
Es geht uns gut!

06.04.2017
Wir sind seit heute vier Wochen alt und inzwischen haben wir uns zu richtigen kleinen Persönlichkeiten entwickelt. Mama Zwiebel ist jetzt nicht mehr so oft bei uns. Alle drei/vier Stunden ist die Milchbar geöffnet, anschließend einmal alle “durchputzen”, kurz spielen und erziehen - und dann geht Mama wieder ihrer eigenen Wege. Sie sagt uns dann auch ganz deutlich, dass sie jetzt ihre Ruhe haben möchte und wir nicht mehr nuckeln dürfen. Das finden wir doof! Ab und zu kommt uns auch unser Halbbruder Wookiee besuchen - er findet uns sehr interessant - weist uns aber konsequent in die Schranken, wenn wir zu frech werden. Ihr glaubt es kaum, aber wir dürfen bei ihm nicht nuckeln !?!
Unsere Speisekarte erweitert sich nun täglich. Neben zweimal leckerem Grießbrei gibt es jetzt auch Rindfleisch mit Joghurt und Flocken. Mmmmhhh!

04.04.2017
Es gibt schon wieder sooooo viel Neues zu berichten!
Das Lustigste zuerst: heute morgen hat Frauchen gesagt, es wäre so schönes Wetter, heute geht es ab nach draußen. So durften wir ein paar Stunden Sonne mit Mama im Garten genießen. Das war toll!

Auch im Haus haben wir uns räumlich sehr vergrößert, wir wuseln jetzt in Frauchens Büro zwischen ihren Beinen herum. Das können wir schon richtig gut. Jeden Tag gibt es neue Spielsachen zu entdecken und das macht hungrig. Unseren Brei fressen wir jetzt schon sehr manierlich, der anschließende “Waschgang” kann inzwischen entfallen :-). Und wir sind unter die Feinschmecker gegangen. Gestern gab’s zum ersten Mal Rindertatar - sie haben uns mit kleinen Fleischbällchen gefüttert - das war äußerst lecker - gibt es jetzt jeden Tag, haben wir verlauten hören :-)!

Weitere Fotos - auch unscharfe, weil wir inzwischen so schnell sind - findet ihr auf unserem Blog unter:
http://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=2853&preview=true

30.03.2017
Wir sind drei Wochen alt! Und es gibt jede Menge Neues ...:
Vor zwei Tagen hat Frauchen begonnen, unseren Speiseplan zu erweitern. Früh und abends kam sie mit einem Schüsselchen Grießbrei und hat uns gezeigt, wie wir ihn auflecken können.  Wir haben uns sehr geschickt angestellt und bei allen hat das Aufschlecken auf Anhieb funktioniert - schlaue Babys, hat Frauchen uns gelobt. Schon wenn sie in die Küche geht und Brei kocht, sind wir ganz aufgeregt und können es kaum erwarten, bis sie endlich mit der Schüssel zu uns kommt, so lecker schmeckt es. Heute hat sie uns dann das erste Mal wie richtige Hunde vom Boden aus der Schüssel gefüttert. Wir sind richtige Fressmaschinen, seht selbst:

Ratzeputz, alles leer - Pech gehabt, Mama Zwiebel, da bleibt nichts für Dich in der Schüssel :-) - naja, nur hinterher sehen wir aus wie die kleinen Schweine und Frauchen muss uns mit dem großen Handtuch sauber rubbeln ....

Seit gestern ist es auch wirklich zu eng in unserer Kiste:

Deshalb hat Frauchen angebaut. Wir können nun raus aus unserer Kiste und draußen die ersten vorsichtigen Schritte wagen ... das heißt, demnächst gibt es “Außenaufnahmen” :-)!

Weitere “Actionfotos” von uns findet ihr auf unserem Blog unter:
http://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=2853&preview=true

27.03.2017
Frauchen hat’s nicht gesehen, deshalb schnell ein “ohne-Blitz-schlafe-Foto” von heute.

Damit ihr sehen könnt, wie groß wir sind. Gestern Abend haben wir zwischen 1267 und 1455 Gramm auf die Waage gebracht. Und langsam wird es eng in der Wurfkiste - unsere dicken Bäuche brauchen mehr Platz. Mit Mama Zwiebel zusammen passen wir gerade noch so rein.

Zweimal am Tag bekommen wir nun leckere Ziegenmilch von Frauchen, sie sagt, damit wir uns langsam an einen anderen Geschmack gewöhnen... was immer sie damit meint, denn die schmeckt sehr lecker!
Wir bewegen uns immer geschickter und unsere Augen sind nun fast komplett geöffnet. Und weil wir nun viel deutlicher sehen können, haben wir begonnen, miteinander zu spielen. Ein vorsichtiges am Ohr knabbern oder ein Anstupsen mit der Pfote im Sitzen klappt schon ganz gut, bevor dann beide Parteien das Gleichgewicht verlieren und umpurzeln :-). Angeblich ist das “süß”, wir finden es ärgerlich und versuchen es gleich noch einmal...

23.03.2017
Heute sind wir zwei Wochen alt und alles ist bestens. Bevor wir über uns berichten, zunächst eine schlechte Nachricht: es wird einige Tage keine Fotos von uns geben. Denn - und nun zur guten Nachricht: wir öffnen langsam unsere Augen und da wäre Blitzlicht schlecht für uns. Deshalb  hat Frauchen zunächst striktes Fotoverbot verhängt. Unsere Ohren funktionieren auch schon recht gut. Wir können Mama und Frauchen jetzt nicht nur riechen, sondern auch hören. Unerkannt ins Zimmer schleichen ist nicht mehr :-)! Wir bekommen jetzt alles mit. Und getreu dem Motto wer hören kann, kann auch sprechen: wir haben unsere Stimme entdeckt. Fiepsen können wir ja schon lange, aber ab und zu gelingt uns jetzt auch schon ein Beller!
Unsere Laufübungen machen auch gute Fortschritte. Unsere Beinchen tragen uns einige Schritte, bevor wir umfallen. Und wir können sitzen! Da hat man gleich einen besseren Überblick.
Ihr seht, es gibt auch ohne Foto jede Menge Neuigkeiten von uns aus der Wurfkiste!

20.03.2017
Wir sind rundum zufrieden mit uns und fühlen uns sehr wohl!
Einige Kopfstudien von uns findet ihr auf unserem Blog unter:
http://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=2853&preview=true

Wir haben weiter zugenommen und wiegen jetzt zwischen 768 und 990 Gramm. Einige von uns sind schon ihren Babybändchen entwachsen und haben neue Halsbänder bekommen. Alle zwei Stunden haben wir einen Bärenhunger und  nuckeln unsere Mama “leer bis auf den letzten Tropfen”. Zwiebel darf deshalb viele Portionen am Tag fressen, damit sie uns auch satt bekommt.
Noch immer aber schlafen wir die meiste Zeit des Tages und träumen zufrieden vor uns hin.

Und wir werden langsam mobiler. Wenn wir wach sind, stemmen wir uns auf unsere vier Beinchen hoch, wackeln vor und zurück - das mit dem Gleichgewicht ist nämlich richtig schwierig! -  und versuchen die ersten wackeligen Schritte vorwärts zu machen. Wir sehen aus wie betrunkene Seeleute bei Sturmflut an Deck, sagt Frauchen :-). Nur Geduld, das wird schon ....

Und apropos “mobiler”, dafür reichen unsere Bewegungskünste schon, der Babykorb ist Geschichte :-).

16.03.2017
Heute werden wir tatsächlich schon eine Woche alt, und wir haben uns ganz schön gemacht.
Wir sind wahnsinnig gewachsen und haben ordentlich zugenommen,
wir sind doppelt so schwer, wie vor einer Woche!
Das heißt, langsam wird es eng in unserem Babykorb:

Es ist richtig gemütlich bei uns. Wir trinken und schlafen im Wechsel, damit wir rasch wachsen:

Milchbar eröffnet ...

 

Nach dem Kampf am Buffet, fallen wir nach und nach erschöpft ab und in den Tiefschlaf:

oder kuscheln uns an Mama:

 

 

Und Mama Zwiebel wacht natürlich noch immer 24 Stunden über uns und beobachtet jeden skeptisch, der sich uns unbefugt nähert.

12.03.2017
Fototermin geschafft, hier sind wir:

Madame Orange und Madame Rosa

Madame Silber und Madame Rot

Monsieur Dunkelgrün und Monsieur Hellblau

Monsieur Dunkelblau und Monsieur Hellgrün

11.03.2017
Es geht uns gut!
Unseren ersten Lebenstag und die erste Nacht haben wir gemütlich mit Mama Zwiebel in unserer Wurfkiste verbracht. Wir haben alle zugenommen, kein Wunder, Mama hat jede Menge Milch für uns:

Aber auch ausgiebiges Kuscheln

und “Körperpflege” stehen auf unserem Tagesprogramm:

Und wir sind nette Babys und haben Frauchen Heike heute nacht neben unserer Kiste brav schlafen lassen. Zwiebel hat ihre Kinderschar gut im Griff und wacht mit Argusaugen über unser Wohl, wehe, es nähert sich jemand ungebeten:

Der arme Opa Ron ist uns aus Versehen zu nahe gekommen, da war Mama Zwiebel aber wie der Blitz aus der Kiste und hat ihn unmissverständlich gestoppt. Ron hat jetzt beschlossen, uns vorerst besser zu ignorieren :-) und sein Vorhaben, seine Enkel freundlich auf dieser Welt willkommen zu heißen, auf später verschoben!

Frauchen hat uns bunte Bänder umgebunden, damit ihr da draußen uns auch unterscheiden könnt. Im Moment tragen wir Mädels die Farben rot, rosa, silber und orange. Die Jungs dagegen sind hellblau, dunkelblau, hellgrün und dunkelgrün ... die Tage wird uns Herrchen auch noch einzeln fotografieren, damit ihr uns bewundern könnt.

09.03.2017
Die “ZwiWi’s” sind da! In der Nacht zum Freitag erblickten vier kleine Damen und vier kleine Herren das Licht der Welt ... mehr Infos und erste Fotos folgen, wenn wir uns alle von den Strapazen der Nacht erholt haben :-)!

Update 06.03.2017: Hallo ich bin’s, die Zwiebel. Heute ist der 59. Tag und es geht mir gut. Ich habe immer Hunger und die “ZwiWi’s” zappeln ganz schön in meinem Bauch. Ende dieser Woche ist es ja nun so weit. Hiltrud hat mich am Wochenende noch mal hübsch gemacht und den Babybauch in Form getrimmt :-) ....

Update 06.02.2017: Heute war Ultraschall-Tag und wir konnten die kleinen “ZwiWi’s” das erste Mal am Bildschirm bewundern. Zwiebel und den Babys geht es gut ....

Update 08.01.2017: Wir waren für drei Tage zum Decken bei Wilhelm von Erikson, alles hat bestens geklappt, Zwiebel und Wilhelm waren sehr “willig” und nun hoffen wir auf viele kleine “ZwiWi’s” Anfang März. Rein “rechnerisch” wäre es dann vom 08.-10.03.17 so weit .....

Wir freuen uns auf unseren B-Wurf Anfang März 2017! Da uns unser A-Wurf (Charka-Wilhelm) begeistert hat, haben wir uns nun auch für unsere kleinen “B’s”  für Wilhelm von Erikson als Vater entschieden.
Die Welpen aus dieser Verbindung sind bereits alle fest versprochen. Gerne können Sie sich aber bereits heute über einen kleinen Laubenhaider aus unserem C-Wurf nach unserer Vinja informieren (Kontakt: Hiltrud Brandt, Tel. 09122 / 81592, Email: hiltrud.brandt@maxi-dsl.de ).

Die Mutter:

Zwiebel von Argonaut
(Ulyssa von Argonaut - Ron von der Laubenhaid)
HD-Frei A1, ED-0, PRA-Frei, BH, AD, FPr3, FH 2, mehrfach IPO 3
Deutscher Champion VDH

Weitere Infos zu unserer Zwiebel finden Sie in unserer Rubrik Zuchthündinnen ...
Zwiebel ist auch die Mutter unseres W-Wurfes und Z-Wurfes .

Der Vater:

Wilhelm von Erikson
(Ronja von Morgenstern - Othello von der Laubenhaid)

HD-A, ED-0, PRA-Frei
Begleithundeprüfung
IPO 3, ZVV 2
2. Platz KLSP 2016, 3. Platz KLSP 2015, 11. Platz KLSP 2014
3. Platz Pokal Tschechischen FCI Selektion 2014
Teilnehmer Tschechischen FCI IPO3 Meisterschaft 2014, 2015 und 2016
Ausstellungsbewertung: Vorzüglich

    Beschreibung:
    Wilhelm ist ein typischer Vertreter seiner Rasse mit vorzüglichem Haar und Farbe. Er ist freundlich gegenüber anderen Hunden und natürlich Menschen. Ein Airedale mit starken, dominanten Charakterzügen und guten Nerven, dabei immer gut gelaunt und optimistisch. Auf dem Hundeplatz zeigt er in allen drei Disziplinen (IPO) ausgewogene Leistungen bei festem Griffverhalten. Er arbeitet sehr zuverlässig und ausdauernd und lernt äußerst schnell.
    Hier einige Videos von Wilhelm bei der Arbeit:
    Unterordnung: https://www.youtube.com/watch?v=MlbBpOcXFFA
    Schutzdienst:
    https://www.youtube.com/watch?v=GfZtNwYKABg
    Allgemein KLSP 2015:
    https://www.youtube.com/watch?v=CtJP_RmdtC0