C-Wurf

Wir sind die C’s, die FinVin’s - hier mit 8 Wochen:

Camillo  Carl Erwin

Carlotta Caline -   Casper

Chalis Cosmo -   Chekov

Chili Pepper -   Coco

Conrad -   Cooper

22.06.2017
Heute sind wir 8 Wochen alt! Hier schon mal ein Foto von uns allen ... die Zweibeiner haben ganz schön geschwitzt, bis sie uns alle zehn zusammen auf einem Foto gebannt hatten :-)!

Morgen und am Wochenende besuchen uns noch der Tierarzt zum Impfen und unser Zuchtwart, um uns sein Okay für den Start in unser neues Airedaleleben zu geben. Und ab nächster Woche ist es dann soweit, sieben von uns verlassen bereits das Laubenhaid-Rudel und Mama Vinja, um das Leben unserer neuen Familien “umzugestalten” ...
Camillo, Carlotta Caline, Carl Erwin, Casper, Chalis Cosmo, Chekhov, Coco, Conrad  und Cooper ziehen aus. Eine von uns Mädels - die Chili Pepper - darf im Laubenhaid-Rudel bleiben und gemeinsam mit Bohne aus unserem B-Wurf aufwachsen.

21.06.2017
Wir haben Nils beim Rasenmähen “geholfen”!
Der Rasenmäher hat mit viel Glück überlebt :-).

20.06.2017
Wir waren tatsächlich gestern im großen Wald! Ihr glaubt ja gar nicht, was es dort alles zu Entdecken gab ... erst durften wir wie die großen Hunde Auto fahren - haben wir brav gemeistert:

Und dann haben uns die Zweibeiner - sie haben sich extra Verstärkung geholt, damit sie uns Rasselbande im Griff haben - aus dem Auto gehoben und in den Wald gesetzt. Wir sind gerannt und gehopst, zwischen Heidelbeersträuchern umher getollt, haben Stöckchen und “Moggerli” getragen und wir haben gelernt, dass wir kommen sollen, wenn Frauchen uns ruft. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Zum Schluss durften wir noch mal Auto fahren und sind dann todmüde “ins Bett gefallen” - wir haben es nicht mal mehr bis ins Häuschen geschafft :-)...

19.06.2017
Die Zeit vergeht!
Wir sind inzwischen 7,5 Wochen alt und haben mit Frauchen Hiltrud und Herrchen Dieter zwei spannende Wochen verlebt!

Wir waren auch sehr brave Babys und haben Hiltrud beim Babysitten nach Kräften unterstützt: Beim Putzen und Saugen geholfen, nachts brav durchgeschlafen, unser Häuschen pikobello sauber gehalten und den vielen Besuch “beschäftigt”. Wir haben große und kleine Zweibeiner kennengelernt und waren täglich im großen Garten spazieren.

Und hübsch sind wir natürlich auch!
Hiltrud hat uns alle getrimmt (danke an Vroni fürs Helfen) und wir durften das erste Mal auf dem Trimmtisch für Große stehen. Jetzt sehen wir tatsächlich wie kleine Airedales aus ...

Gestern hat uns auch unser Papa Fin mit Silke, Dieter und Xava besucht und uns bestaunt.
Da haben wir uns sehr gefreut! Dieter hat viele Fotos von uns gemacht, die ihr auf unserem Blog bewundern könnt:
http://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=3298.
Heike und Uwe sind seit Samstag auch zurück und haben festgestellt, dass wir ganz schön groß geworden sind.

Herrchen hat gesagt, “groß genug für den ersten Babyschutzdienst” und hat sich eine lustige Hose angezogen und  mit uns “Klapperstock und Beißwurst” gespielt. Das hat viel Spaß gemacht!
Und heute dürfen wir zum Spazierengehen mit dem Auto in den Wald fahren.
Ob das auch so lustig wird? ....

01.06.2017
Heute sind wir fünf Wochen alt. Wir sind zwischen 2500 und 2800 g schwer und entwickeln uns zu kleinen Persönlichkeiten. Wir schlafen nachts brav durch und halten unser Häuschen sauber. Da es so heiß ist, haben wir ein kleines Planschbecken für uns alleine bekommen - Füße kühlen ist angesagt! Mama Vinja ist noch viel bei uns und spielt auch sehr nett und geduldig mit uns. Nur mussten wir jetzt lernen, dass die Milchbar nicht mehr durchgehend geöffnet hat. Mama weist uns energisch zurecht, wenn wir ungebeten nuckeln wollen. Hunger müssen wir trotzdem nicht leiden, da wir während unserer vier Mahlzeiten täglich Unmengen verschlingen :-). Unser Speiseplan ist nun schon recht abwechslungsreich, Frauchen tischt immer wieder neue Leckereien auf - und wir sind nicht wählerisch , gefressen wird, was auf den Tisch bzw. in den Napf kommt! Da Frauchen Heike die nächsten zwei Wochen die Homepage nicht aktualisieren kann, könnt Ihr unser Heranwachsen in dieser Zeit “bebildert” auf unserem Blog unter
http://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=3298 verfolgen ....

 

29.05.2017
Es geht uns soooo gut - ihr glaubt es nicht!

Sieht man, oder?
Wir haben unseren Garten erobert und entdeckt. Es gibt dort so viel zu Sehen und es wird nie langweilig! Mama Vinja ist den ganzen Tag bei uns und passt gut auf uns auf.

Und wir hatten dieses Wochenende erstmals Besuch: zweibeinigen von unseren neuen Familien, vierbeinigen von unserer Halbschwester Bohne und “gefiederten” .....

 

Und nach einer Spiel”stunde” fallen wir todmüde ins “Bett”.

viele Fotos auf unserem Blog unter:
http://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=3298

25.05.2017
Wir sind umgezogen und haben jetzt einen eigenen Garten und ein eigenes Häuschen für uns ganz alleine. Zuerst sind wir Auto gefahren, in der großen Box. Wir waren ganz brav. Und dann haben wir gestaunt, als wir zum ersten Mal Gras und Sonne gesehen haben. Aber zum Glück war Mama Vinja bei uns und hat uns alles gezeigt .... Fotos auf unserem Blog unter:
http://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=3298

24.05.2017
Wir haben wieder einen richtigen Entwicklungsschub gemacht! Kein Wunder, denn wir fressen brav unsere vier Mahlzeiten täglich ratzeputz auf. Es gibt jetzt neben Griessbrei auch Fleisch mit Flocken und Gemüse oder Obst und wir können auch schon “Fertigfutter” knuspern. Deshalb sind wir groß und stark und sehr agil geworden. Und weil uns jetzt auch unser Auslauf im Wohnzimmer zu klein wird , hat Frauchen uns versprochen, dass wir morgen zur Heike umziehen dürfen. Wir sind schon sehr gespannt und berichten dann. Aber bis es soweit ist, werden wir  ....

 ... Mama am Halsband ziehen

 ... den blauen Elefanten attackieren ...

 ... Mama in den Bart beißen ...

 ... und natürlich schlafen!

19.05.2017
Wir wachsen und wachsen und haben Hunger, ständig! Und wenn der Magen knurrt, verstehen wir auch gar keinen Spaß und machen uns lautstark bemerkbar. Frauchen gibt uns nun dreimal täglich Griessbrei und gestern gab’s zur Feier unseres dreiwöchigen Geburtstages endlich Fleisch, natürlich dem Anlass angemessen Rindertatar!

 

Danach gibt es immer Nachtisch bei Mama.

Es ist jetzt wirklich zu eng in der Kiste, deshalb übt Mama jetzt mit uns das Trinken im Sitzen, das klappt schon, für “im Stehen” sind wir aber doch noch zu klein.

Wenn wir aber weiterhin so fressen, ist dieses Problem bald passé!
Weitere Raubtierfütterungs-Fotos auf unserem Blog unter:
http://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=3298

17.05.2017
Frauchen hat uns das Tor zur weiten Welt geöffnet:

Wir haben jetzt einen Spielplatz im Wohnzimmer bekommen, auf dem wir prima laufen, spielen, springen und umfallen üben können. Klappt alles schon ganz ordentlich :-). Und damit es nicht langweilig wird gibt uns Frauchen lustige Dinge dazu. es klappert, rollt und raschelt - sie nennt es “Spielzeug”. Auch in Sachen Fressen machen wir Fortschritte: Der Brei schmeckt super und wir fressen alles ratzeputz auf .... aber die Tischmanieren! Wir üben und üben, aber so richtig mag das mit dem sauberen Fressen noch nicht klappen.
Noch immer sind wir nach der Mahlzeit reif für eine Dusche:

Nach der Raubtierfütterung und der Raubtiersäuberung gibt es Nachtisch beim Mama Vinja:

Und nach dem Essen soll man ja bekanntlich ruhen ....

14.05.2017
Wir können sehen - und hören! Das ist toll. Nun hält uns nichts mehr .... wir sind bereits sehr beweglich und laufen schon recht geschickt durch unsere Wurfkiste. Frauchen hat uns versprochen, dass wir jetzt einen kleinen Anbau an unsere Kiste bekommen, damit wir auch das Wohnzimmer erkunden können.

Wir sind auch weiter gewachsen, sodass einige von uns schon neue Halsbändchen bekommen haben. Gestern Abend hat Frauchen auch beschlossen, dass es Zeit wird, wie die großen Hunde zu fressen. Wir haben ein Schälchen mit leckerem Grießbrei bekommen und versucht, ihn mit unserer Zunge aufzulecken. Das ist wirklich schwierig. Hinterher sind wir alle - einschließlich Frauchen - voller Grießbrei :-). Zum Glück leckt Mama Vinja uns wieder sauber und Frauchen hilft mit dem Waschlappen nach! Wenn wir etwas besser im Brei-Fressen geworden sind, können wir damit sicher auch an die Presse gehen .....

Weitere Fotos von uns auf unserem Blog unter:
http://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=3298

10.05.2017
Wir sind morgen zwei Wochen alt und es geht uns bestens.
Wir wachsen und gedeihen und langsam wird es enger in unserer Wurfkiste und dem Körbchen!

Damit Mama Vinja etwas entlastet wird, gibt’s jetzt zweimal am Tag leckere Ziegenmilch im Fläschchen von Frauchen Hiltrud. Ja, wir sind keine Ziegen, sondern kleine Hunde, schmeckt aber trotzdem und macht satt. Denn wir werden mobiler und nehmen unsere Geschwister aktiv wahr, sprich wir beginnen miteinander zu spielen. Immer nur schlafen und trinken ist ja auf Dauer auch langweilig ....

Und noch eine schlechte Nachricht zum Schluss: es wird jetzt ein paar Tage keine neuen Fotos von uns geben. Frauchen sagt, unsere Augen öffnen sich und da wäre Blitzlicht schädlich .... was sie wohl damit meint? Naja, wir berichten, wie es so MIT Augen ist!

07.05.2017
Zur Zeit ist viel los im Laubenhaid-Rudel! Die ZwiWis verlassen uns gerade, heute war “Prüfung”, so hat Frauchen es genannt - und wir wollen natürlich auch umsorgt werden! Deshalb haben die Zweibeiner es bisher versäumt, uns einzeln vorzustellen .... aber jetzt ist es soweit, hier sind wir:

Herr Blau

Herr Braun

Herr Grün

Herr Lila

Herr Oliv

Herr Schwarz

Herr Weiß

Frau Orange

Frau Rosa

Frau Rot

Es geht uns bestens:

Mama wacht über uns:

Noch alle da? Durchzählen bitte ....

Großreinemachen:

04.05.2017
Wir sind heute eine ganze Woche alt. Wir sind zufrieden und glücklich mit Mama Vinja in unserer Wurfkiste und noch immer Tag wie Nacht mit schlafen, trinken und wachsen beschäftigt! Da wir zu zehnt sind und Mama nur neun Zitzen hat, bekommen wir ab und zu ein Fläschchen mit Ziegenmilch, das schmeckt auch sehr lecker! Gestern hatten wir auch Besuch von Frauchens Zuchtwart, er hat uns angeschaut und festgestellt, dass es uns gut geht - wussten wir schon :-)!

30.04.2017
Ist es nicht gemütlich bei uns? Ja ist es!
Wir kuscheln und schlafen ausführlich mit Mama Vinja und, wenn wir nicht schlafen, trinken wir an der Milchbar ... und da ja schon alle sehnsüchtig auf neue Fotos von uns warten, hier sind wir:

 

 

27.04.2017
Wir sind da!
Sieben Buben und drei Mädels - die Fin-Vins - sind eingezogen!
Langsam wurde es sehr eng in Mamas Bauch und so sind wir heute problemlos umgezogen und liegen nun im warmen Wohnzimmer mit Mama Vinja in der Wurfkiste. Alles ging gut, wir fühlen uns wohl, trinken brav an Mamas Milchbar, sind zwischen 375 g und 420 g schwer und schlafen uns jetzt  alle erst mal richtig aus.

28.04.17, 0.30 Uhr, glücklich und zufrieden nach getaner

Update 24.04.2017:
Ende der Woche ist es soweit! Vinja und den Babys geht es gut ....

Update 06.04.2017:
Vinjas Babybauch - vom Ultraschall rasiert - wächst und gedeiht - der Schwangeren geht es gut :-)!

Update 23.03.2017:
Der Ultraschall war heute mehr als viel versprechend, viele kleinen Babys konnten wir auf dem Bildschirm zählen! Mama Vinja geht es gut und wir freuen uns auf unsere “Fin-Vins” Ende April!

Update 24./25.02.2017:
Wir feiern Hochzeit! Vinja wurde gedeckt. Als Papa unserer C-Babys haben wir uns für den jungen Rüden Lulu’s Fin Fiete entschieden... Infos zu Fin: siehe unten.

Update 08.02.2017: Vinja ist seit heute läufig ....nach drei Jahren Babypause wird sie nun die Mama unseres C-Wurfes.

Die Mutter:

Vinja-Vivica von der Laubenhaid
(Ron v.d. Laubenhaid - Tochter)

HD-A2, ED-0, PRA-Frei
AD, BH, IPO 3, FH 1, FH 2,
12. Platz KLSP 2016
Deutscher Champion VDH

Schutzdienstvideo unter:
http://de.working-dog.eu/dogs-details/1014233/Vinja-Vivica-von-der-Laubenhaid

Weitere Infos zu unserer Vinja finden Sie in unserer Rubrik Zuchthündinnen ...
Vinja ist auch die Mutter unseres Y-Wurfes.

Der Vater:

Lulu’s Fin-Fiete

HD-A1, ED-0, PRA-Frei
AD, BH, IPO 2
Körklasse 1A, 5/5-5 a
Ausstellungsbewertung “Vorzüglich”

Schutzdienstvideo unter: https://goo.gl/photos/NxCavSHdMUscJ6dm8

Beschreibung Fin:
Lulu`s Fin-Fiete - die „One Men Show “

Fin ist in einem Hunde- Menschen-Rudel aufgewachsen, doch ganz schnell hat sich herauskristallisiert:  „ Ich brauche nur mein Herrchen - der Rest darf uns zuarbeiten “.
Sein Tagesgeschäft stellt er auf Sparflamme sobald „ sein Chef " für das Hundefutter arbeiten geht und er explodiert vor Freude, wenn abends und am Wochenende Arbeitszeit ist.
Im „Privatleben" ist Fin im Umgang mit Menschen freundlich. Er läßt sich in der Stadt nach Rücksprache auch von fremden Menschen und Kindern anfassen und streicheln.
Sollte jedoch jemand ungebeten sein Zuhause betreten oder ihn plötzlich unangemeldet „belästigen“ ist er sofort hellwach.
Mit anderen Hunden ist er verträglich, sofern sie ihn nicht herausfordern, sonst - Spaß mit Fin.
Auf dem Hundeplatz ist Fin glücklich. Er hat Herrchen für sich ganz alleine und Beute machen ist sein Hobby. Ernsthaft, triebig und zielstrebig, jedoch niemals falsch erfüllt er ihm gestellte Aufgaben, was nicht heißt, daß er es auch nicht mal anders versucht als Herrchen es vorschlägt.
Selbst Dinge, die er eigentlich kann sind nicht vor seiner Frage: „Das könnten wir heute doch auch mal anders probieren !?“ sicher.
Kurz: Dieser Hund macht Spaß und ist niemals langweilig. Eine Herausforderung für den Hundeführer.

 

Ahnentafel unserer C-Babys