S-Wurf

 “Ich bin Samson und ich schaff' das",

singt der Sesamstraßen-Zottelbär Samson in seinem Song.

Deshalb haben wir unseren kleinen Einzelkämpfer, der am 31.12.2005 auf diese Welt schneite, nach ihm “Samson” benannt!

                                     24.02.2006

“Diese Woche war richtig spannend:
Frauchen Heike hat mit mir “an der Leine laufen” geübt und als das gut klappte, mit mir auf kleineren Spaziergängen die nähere Umgebung erkundet. Und ich habe mich zum begeisterten Auto-Beifahrer entwickelt. Die olle Khira ist mit mir durch die Wälder gestreift und hat mir alle wichtigen Schnüffeltstellen gezeigt. Ich wurde von Hiltrud hübsch gemacht - sie nannten das Trimmen - und sehe jetzt wie ein richtiger Airedale aus. Ich habe gelernt die Spülmaschine auszuschlecken, nachts durchzuschlafen, naja und stubenrein bin ich ja sowieso schon. Ich bin also bestens gerüstet, die große, weite Welt zu erforschen!

Morgen werde ich 8 Wochen alt und der Umzug in den Dillinghofweg zu meiner neuen Familie steht an. Angst habe ich keine, denn ich kenne dort schon alle: die Zweibeiner Hiltrud und Dieter, Oma Else und die Vierbeiner Kalle und Yule. Ihr seht also, ich bin und bleibe ein “echter” Laubenhaider und werde mich anstrengen, damit Ihr hier auf der Homepage noch viel über mich lest! Bis bald - Euer Samson”

 

 

19.02.2006

Endlich besseres Wetter! Hinaus in den Sonnenschein:

  

Und für meine Hundeplatzkarriere übe ich mit Frauchen fleißig “Sitz-Bleib” und “Platz-Hier”:

 

  Grrrrr - Rahja meins!!!

13.02.2006

“Alle sagen, ich bin soooo brav - stimmt, auf diesen Fotos sieht es fast so aus:”

 

“Aber der Schein trügt, ich habe schon jede Menge Unsinn im Sinn:”

Fußreflexzonenmassage  Taschenklau

“und den Boden zu wischen, halte ich persönlich für absolut sinnlos, hält eh’ nicht lange ....”

“Frau Kamel zu überwältigen und durch zu schütteln, macht richtig Spaß....”

 

“und wenn ich mich doch ‘mal erholen muss, schlafe ich in meiner neuen Lieblingshöhle, da passe nur ich rein!”

 

 

07.02.2006

“Es gibt Neues zu berichten: ich bin über 3 kg schwer, fresse wie ein großer Airedale Fleisch, Flocken, Gemüse, Obst und Fertigfutter, ab und zu nuckle ich natürlich noch bei Mama Lotte - ist gut für Frauchens Nerven -, ich bin (fast) stubenrein und es wird langsam eng in meiner “Kiste” ....!

“Mein neues Lieblingsspiel heißt “Samson hier!”: Frauchen versteckt sich in der Wohnung und ruft “Samson hiiiieeer!”, ich finde sie natürlich immer sofort und galoppiere so schnell meine kleinen Füße mich tragen zu ihr. Dort angekommen gibt es immer etwas Leckeres und wir freuen uns beide ganz dolle. Mein Onkel Ron findet das Spiel übrigens auch klasse ...”

 

“Bei den “Großen” bin ich nur als Samson-der Beißer bekannt. Noch darf ich alles und sie tolerieren mein jugendliches Temperament und meine spitzen Zähnchen mit Geduld und ohne zu klagen.
Nur um die olle Khira mache ich immer einen GROSSEN Bogen, die versteht aber auch gar keinen Spaß!”

    

01.02.2006

Mein Frauchen hat mir ein neues, kuschliges “Superspielzeug” gegeben:

 

Damit kann ich rollern, kugeln, robben, zerren, kuscheln, durchkrabbeln oder wie in einer echten Höhle schlafen.
Und das Beste: es raschelt und knistert!

 

Zur Abwechslung versenke ich meine Zähnchen in der Beißwurst, natürlich mit ordentlich Getöse:

 

Und dann habe ich genug, Gute Nacht!

 

24.01.2006   “Mal sehen, was mein Tag heute so alles zu bieten hat:”

       ... Erst einmal ausgiebig frühstücken ...

         ... Und was stelle ich jetzt - frisch gestärkt - an ? ...

       Was willst Du denn? Suchst Du Streit? OK, Du hast ihn gefunden!     Melde “Leo” besiegt!

      

         ... Die neuen Zähnchen wetzen ...

         ... und natürlich die tägliche Tobe-Schmuse-Einheit mit Rahja und Ron ...

17.01.2006

“Mein Frauchen sagt, ich bin soooo brav. Hier seht Ihr mich mit meinem “Brüderchen” in meinem Babykorb. Noch passen wir da hinein. Aber wehe, Frauchen schaut mal zwei Minuten nicht hin, dann gehe ich flüchten, um die große, weite Welt zu entdecken. Ich kann nämlich schon richtig flott laufen - und seit heute klappt auch das “Sitzen” und das “Mit-der-Pfote-hinter-dem-Ohr-kratzen” ganz gut ...”

 

 

 

                                           12.01.2006

“Inzwischen kann ich sehen und hören, bin über 1 kg schwer und übe fleißig krabbeln.
Ich habe doch gesagt, ich schaff’ das!
Außerdem habe ich ein neues “Riesengeschwisterchen” bekommen,
mit Jan macht kuscheln richtig Spaß!”

 

 

 

                                                   04.01.2006

“Mir geht es prima! Frauchen ist sehr zufrieden mit mir, ich nehme gut zu und habe schon ein richtiges Bäuchlein:”

  

“Außerdem habe ich ein “Ersatzgeschwisterchen” bekommen - mit dem seltsamen Namen “Kirschkernkissen”, aber über dieses Manko sehe ich großzügig hinweg, kann ich doch mit ihm so schön warm und kuschelig kontaktliegen.”

 

02.01.2006

  

“Hallo, heute bin ich ganze zwei Tage alt, und mein Frauchen ist der Meinung, es ist höchste Zeit, mich Ihnen vorzustellen! Mama und ich fühlen uns pudel- Entschuldigung natürlich “airedale” - wohl. Wir haben die Strapazen vom Samstag bestens überstanden. Der Gesundheitscheck beim netten Tierarzt heute hat ergeben, dass ich rundum gesund bin! Das freut mich, meine Mama Lotte und alle anderen Rudelgenossen natürlich sehr. Am liebsten kuschele ich natürlich mit Mama, dazwischen trinke ich fleißig, damit ich groß und stark werde. Und hier bin ich:”

 

 

    

31.12.2005

 

Die Eltern:

L o t t e  v o n  d e r  L a u b e n h a i d
(HD-Frei A1, PL-0, BH, AD, VPG 3, IPO 3, FH 1, FH 2, Körklasse 1A, Dt. Champion VDH)

FCI-Sichtungsprüfung 2004   VDH DM IPO 2004

und

G e r o  v o n  E r i k s o n
(HD-Frei A1, VPG 2, F1, F2, F3, FH 1, AD)

  

  

 

 

erwarteter HD-Zuchtwert der Welpen: 86

Ahnentafel der Welpen

 

Weitere Informationen erteilt gerne:
Hiltrud Brandt, Tel. 09122 / 8 15 92 oder Heike Ritthammer, Tel. 09122 / 88 77 01