W-Wurf

Wir freuen uns über die Geburt unseres W-Wurfes am 12.01.2013 -
fünf Rüden und zwei Hündinnen kuscheln mit Mama Zwiebel in unserer Wurfkiste!

Für alle unsere “W’s” haben wir bereits nette Zweibeiner gefunden, deren Leben sie bereichern dürfen,
Infos zu unserem nächsten Wurf finden Sie unter “X-Wurf” ...

09.03.2013

Heute sind wir 8 Wochen alt und nach und nach verlassen wir Mama Zwiebel und unsere Geschwister - mit einem lachenden und einem weinenden Auge, um unsere neuen Familien und unser neues Zuhause kennenzulernen.
Deshalb sagen wir jetzt hier “Tschüss - bis hoffentlich bald ...!!!”

 

"Herr Braun"                                                             "Herr Grün"
Wajima Caillou von der Laubenhaid                Wookiee Chewbacca von der Laubenhaid

 

“Herr Hellblau”                                                                  “Herr Lila-Blau”
Wanja-Wassily von der Laubenhaid                               Wito-Werron von der Laubenhaid

“Herr Weiss”
Willi von der Laubenhaid

 

“Frau Rosa-Orange”                                                                   “Frau Rot”
Wendy von der Laubenhaid                                           Winnie von der Laubenhaid

07.03.2013

Die letzten Tage hat Frauchen uns viel, viel Neues gezeigt, damit wir gut auf unser Hundeleben vorbereitet sind:
Trimmen, Autofahren, Spazieren gehen im Wald, Babyschutzdienst und den netten Tierarzt haben wir kennengelernt, der hat uns untersucht und gepiekst, was wir aber kaum mitbekommen haben, schließlich gab es leckere Leberwurst! Außerdem dürfen wir immer wieder ganz alleine im Haus herumlaufen, alles anschnüffeln und alle Zimmer erkunden ...

Trimmen soll schön machen ...

... hat funktioniert! Sind wir nicht hübsch?

 

Darf ich auch mit ?

02.03.2013

Juhu - endlich scheint die Sonne und wir genießen es in vollen Zügen ...!

Und hier ein Link zu “Besucherfotos” ... https://www.icloud.com/photostream/#A2JtdOXmXDiVI - danke!

 

 

Meins!

Auch meins!

01.03.2013

Nun sind wir fast 7 Wochen alt und bald bestens darauf vorbereitet, in die großes, weite Welt hinaus zu gehen!
Diese Woche hatten wir natürlich wieder jeden Tag viel Besuch, das ist immer lustig. Wir wissen schon ganz genau, wie wir zu den meisten Streicheleinheiten kommen! Viel Spaß macht es auch, den Zweibeinern die Funktionsweise unserer Milchzähnchen zu demonstrieren - die zucken dann immer so schön ...
Ihr müsst Euch einfach einmal ein ordentliches Fell zulegen!
Außerdem haben wir diese Woche Autofahren geübt. War natürlich kein Problem für uns, brav in der Box zu sitzen und zu warten, wohin Frauchen mit uns fährt. “Wald” nennt sie diesen spannenden Spielplatz. Spazieren gehen ist toll, es gibt so viel zu entdecken!

 

24.02.2013

Mit inzwischen 6 Wochen genießen wir unser Leben in vollen Zügen!
Tagsüber sind wir jetzt in unserem “eigenen” Garten, den wir unsicher machen. Hier können wir nach Herzenslust toben, springen, spielen, klettern, balancieren - eben alles, was uns hilft, zu “ordentlichen” Airedales heranzuwachsen . Zum Aufwärmen und Schlafen gehen wir dann einfach ins Haus. Wir üben auch fleißig, stubenrein zu werden: durch die Babyklappe können wir jederzeit rein und raus - und meistens schaffen wir es auch schon, unsere kleinen und großen Geschäfte draußen zu verrichten. Mehrmals täglich kommt Mama zum Spielen und manchmal bringt sie auch Opa Ron oder Uroma Orca mit, die uns geduldig neue Dinge zeigen - wie Großeltern eben so sind. Nur wenn wir zu grob werden, brummt uns Opa Ron auch schon mal an .... so lernen wir uns anständig zu benehmen.
Am Abend holen Frauchen und Herrchen uns dann nach drinnen, damit wir im Wohnzimmer am Familienleben teilhaben können. Wir sind schon sehr gut im “auf dem Sofa Extremschmusen und Ausdauerstreicheln”, im “Fernsehen schauen” oder im “Wischmop fangen” - auch das muss eine richtiger Airedale schließlich aus dem Effeff können! Nach dem Abendessen und einer letzten Tobe- und Kuschelrunde mit unseren Zweibeinern, kringeln wir uns dann todmüde in unserem Körbchen zusammen und schlafen durch bis zum nächsten Morgen.
Und wenn es um 5.30 Uhr heißt “Frühstück!” sind wir bereit für neue Abenteuer!

 

  

22.02.2013

Bitterkalt, na und? Wir sind jetzt sehr mobil und fetzen und toben hält bekanntlich warm!
Und wenn wir dann doch einmal müde werden, geht’s ab durch die Babyklappe ins warme Haus!

 

19.02.2013

Draußen ist es auch bei schlechtem Wetter schön ...!

 

 

16.02.2013

Die ganze Woche hatten wir viel Besuch. Wir haben Euch - unsere neuen Frauchen und Herrchen kennengelernt!
Natürlich sind wir diese Woche auch deutlich mobiler geworden. Deshalb haben wir das Wohnzimmer erobert, täglich neue Spielsachen und -geräte erforscht und fleißig “Kuscheln mit unseren Zweibeinern auf dem Sofa” geübt. Und weil der Wettergott es diese Woche gut mit uns meinte, durften wir auch schon zweimal für eine Stunde im Garten spielen. Dabei haben wir gelernt, dass Schnee zwar lustig, aber sehr schnell sehr kalt ist. Aber dagegen hilft schnelles Laufen und die Sonne .... und weil viel Rennen sehr hungrig macht, bekommen wir vier mal täglich ordentliche Mahlzeiten von Frauchen. Als Nachtisch gibt es natürlich Milch bei Mama Zwiebel - inzwischen im Stehen, denn unserer Wurfkiste sind wir längst entwachsen.

 

10.02.2013

“Besuch ist lustig!”

Können diese Augen lügen?

08.02.2013

Morgen werden wir vier Wochen alt und es ist wieder ganz viel Neues geschehen:
Zunächst einmal sind wir natürlich weiter gewachsen - kleine Wonneproppen sagen sie zu uns. Das liegt natürlich auch daran, dass Frauchen immer wieder spannende Sachen zum fressen bringt. Neben unserem Grießbrei gibt es jetzt auch schon richtiges Fleisch - Rindertatar mit Haferflocken, lecker -  schließlich wollen wir einmal starke “Raubtiere” werden. Und wie es sich für einen Airedale gehört, wird natürlich alles ratzeputz aufgefressen.

Und als Nachtisch gibt es immer Milch bei Mama Zwiebel.
Da wir jetzt schon ganz ordentlich laufen und manchmal auch rennen können, hat Frauchen uns einen Spielplatz gebaut, damit wir unsere Fähigkeiten weiter schulen können: Tunnel zum Durchrobben oder Drüberrollen, verschiedene Kisten und Kartons zum Daraufklettern und Reinkriechen, jede Menge Spielzeug zum Reinbeißen, Zerren und Jagen. Da wird es nicht langweilig.

 

01.02.2013

Wieder sind ein paar Tage vergangen und wir wollen Euch eben erzählen, was wir für Fortschritte gemacht haben:
Unsere Augen sind jetzt ganz geöffnet und einfach toll! Wir sehen unsere Geschwister und beginnen mit ihnen zu spielen. Das Laufen klappt immer besser, so dass wir versuchen zu variieren: Spielstellung ohne Umzufallen oder “Abschütteln”, alles muss geübt werden. Was wir schon sehr gut können, ist mit dem Schwanz zu wedeln, wenn Frauchen an die Wurfkiste kommt. Das zaubert ihr ein Lächeln ins Gesicht und wir werden mit reichlich Streicheleinheiten belohnt. Auch haben wir diese Woche unsere Stimmbänder “gefunden” - wir können quietschen, jaulen und manchmal auch schon etwas bellen!
Räumlich haben wir uns diese Woche auch sehr verbessert: Herrchen hat uns einen Auslauf an die Wurfkiste gebaut, so dass wir viel mehr Platz zum Spielen haben. Geschlafen wir natürlich nach wie vor in unserer Kiste!
Des weiteren versucht Frauchen unseren Ernährungsplan zu erweitern: es gibt Grießbrei! Das ist gar nicht so einfach. Unsere Zunge war auf Milch “nuckeln” trainiert und soll jetzt auf einmal Brei “schlabbern”. Wir bemühen uns wirklich redlich, trotzdem artet es meist in eine Breischlacht aus - wir können uns den Milchtritt noch nicht abgewöhnen - so dass wir und die Zweibeiner hinterher den Brei überall hängen haben .... Aber mit Ruhe und Geduld, sagt Frauchen, haben es noch alle gelernt und bei manchen klappt es auch schon recht gut.

 

Es juckt!

Der Eingang zu unserer Wurfkiste wird gut bewacht!

26.01.2013

Heute sind wir 14 Tage alt und wir haben diese Woche etwas ganz Tolles erlebt:
Wir haben “richtige” Augen bekommen! Und endlich unsere Mama Zwiebel, die Geschwister und unser zwei- und vierbeiniges Rudel gesehen! Um unsere “neuen” Augen zu schonen, fällt die Fotoausbeute heute etwas mager aus, an Sonne und grelles Blitzlicht müssen wir uns erst gewöhnen. Außerdem sind wir unseren Bändchen entwachsen und haben echte Hundehalsbänder bekommen. Das haben wir auch verdient, sehen wir doch schon wie kleine Hunde aus. Wir üben fleißig laufen - wobei das Wort Rumwackeln treffender ist - und versuchen auch schon, miteinander zu spielen. Dabei fallen wir noch sehr oft um, aber ein echter Airedale steht natürlich sofort auf und probiert es noch einmal! Das ist ziemlich anstrengend, so dass wir nach wie vor die meiste Zeit mit Schlafen und Milchtrinken verbringen, schließlich müssen wir fürs nächste “Training” Kraft tanken. Gewachsen sind wir diese Woche natürlich auch ordentlich, wir wiegen jetzt zwischen 1150 und 1385 Gramm und haben unser Geburtsgewicht mehr als verdreifacht!

Actionfotos sind ohne Blitz leider unscharf,
trotzdem wollen wie sie Ihnen nicht vorenthalten! 

 

20.01.2013

Nun sind wir eine Woche alt und weiter gewachsen! Dank Mama Zwiebel’s Fürsorge fühlen wir uns pudelwohl und haben ordentlich Babyspeck angesetzt. Heute mussten wir für Frauchen Heike Model stehen - oder liegen. Sie sagt, damit sie uns hier vorstellen kann ... satt und zufrieden machen wir das doch gerne!

Und hier sind wir: die Mädels zuerst:

Frau

Frau

Und hier die Buben:

Herr

Herr

Herr

Herr

Herr

Und noch einmal alle zusammen - bunt gemischt:

 

15.01.2013

Wir sind heute schon ganze drei Tage alt und mächtig gewachsen!

Die Mädchen:
  Frau Rosa und 
  Frau Rot

Die Buben tragen die Farben weiß, braun, hellblau, grün und blau.

... erschöpft vom vielen Trinken ...

13.01.2013

Erster Fototermin - wir stellen vor: sieben W’s und Mama Zwiebel ....
oder auch “Schneewittchen und die sieben Zwerge”

Alles in Ordnung?

 

Die Eltern:

Zwiebel von Argonaut
(Ron v.d. Laubenhaid - Tochter)

HD-A1, ED-0, PRA-Frei
BH, AD
in Ausbildung IPO 1
Ausstellungsbewertung: Vorzüglich

weitere Infos und Fotos von Zwiebel finden Sie hier ...

 

und:

Tom von Erikson

HD-A2, ED-0, PRA-Frei
BH, AD, F1, F2, F3, IPO 3
Teilnehmer der LAP Westfalen 2012 und LG-Sieger
8. Platz KLSP 2012
Ausstellungsbewertung: Vorzüglich

Tom ist ein sehr selbstbewusster, temperamentvoller Rüde, trotzdem sehr neutral gegenüber seinen Artgenossen. Er ist sehr personenbezogen und verschmust, liebevoll gegenüber Kindern.